Edenkoben

Ökumenisches Hungermarschteam Schifferstadt unterstützt CVJM Edenkoben 2019 für das Projekt "Primary School" in Tansania/Kibaha

Die ökumenische Gemeinde Schifferstadt unterstützt im Jahre 2019 unser Projekt Primary School in Tansania/Kibaha mit zwei Aktionen:

- Christbaum-Sammelaktion am 19. Januar.2019

- Ökumenischer Hungermarsch am 19, Mai 2019

Zu diesem Anlass möchten wir die großzügigen Spender natürlich gerne unterstützen. Die Christbaum-Sammelaktion liegt bereits hinter uns und hat sehr viel Spaß gemacht, wie die Bilder weiter unten auf dieser Seite belegen. Bei herrlichem Winterwetter mit Sonnenschein und köstlicher Verpflegung, durch fleißige Helfer der Gemeinde Schifferstadt, konnten wir gemeinsam einen erheblichen Beitrag für unser aktuelles Projekt erwirtschaften.  Wir möchten natürlich auch gerne beim Hungermarsch am 19. Mai mitlaufen. Insbesondere da unser Hungermarsch in Edenkoben in diesem Jahr 2019 nicht in gewohnter Form stattfinden wird. Im Rahmen der 1250 Jahre Feier in Edenkoben werden wir in diesem Jahr anstelle des Hungermarschs am 15. September 2019 vor dem Kurpfalzsaal in Edenkoben einen "Afrikatag" veranstalten.

Der folgende Text stammt von der Seite der Pfarrei Schifferstadt zum Anlass der "Christbaum-Sammelaktion" für die Primary School in Tansania

26. "Christbaum-Sammelaktion" erbrachte bislang 4.100 Euro

Startkapital für den Ökumenischen Hungermarsch am 19. Mai für den Bau einer "Primary School" in Tansania gelegt

Am Samstag, 19.01.2019 prägten sie wieder das Stadtbild. Die Rede ist von den über 55 engagierten Helferinnen und Helfer der Christbaum-Sammelaktion, die aus den Reihen des ökumenischen Hungermarschteams, Mitgliedern des Freundeskreises Burkina Faso, FirmbewerberInnen, Konfirmanden, Mitgliedern des CVJM und Pfarrer Michael Erlenwein bestanden. Auch das Wetter hat sich von seiner guten Seite gezeigt. Denn es war schon am frühen Morgen ein schöner klarer Wintertag - knackig kalt und strahlender Sonnenschein und ideal für diese Aktion - als die Tour mit insgesamt acht Fahrzeugen startete und gleich für anhaltend gute Stimmung sorgte. Das hat sich auch in der Einsatzfreude bemerkbar gemacht, denn um 11 Uhr waren es bereits elf voll beladene Fahrzeuge, die auf den Parkplatz in der Iggelheimer Straße ankamen, um die eingesammelten Christbäume in dem aufgestellten Container pressen zu lassen. Auch hier war die Stimmung bei allen hervorragend. Professionell wurden alle Bäume vom Helferteam begutachtet und den einen oder anderen vergessenen Christbaumschmuck entfernt. "Den könnte man direkt aufheben bis zum nächsten Mal", stellte Fabrice Weyrauch fest, seit einigen Jahren ein Kenner des Christbaum-Entsorgens der ein besonders schönes und guterhaltenes Bäumchen in den Händen hielt, bevor er es bedauernd seinem Schicksal übergab. Weiter lesen...


Impressum | Cookie-Richtlinie
Copyright by CVJM Edenkoben