Edenkoben

CVJM Weihnachtspende 2014 für Ebola-Opfer

Angesichts der akuten Notlage in vielen westafrikanischen Ländern durch das Ebola-Virus hat sich das Vorstandsteam des CVJM Edenkoben e.V. entschlossen, an dieser Stelle kurzfristig Hilfe zu leisten.

 

Besonders stark betroffen ist mit ca. 1.500 Todesopfern Sierra Leone. Aktuellen Berichten zufolge steigt die Zahl der neu infizierten Menschen weiterhin an und auch die Zahl der Todesopfer aufgrund der Krankheit nimmt weiterhin zu. Der YMCA Sierra Leone unterstützt im Rahmen einer breiten Koalition mit anderen Hilfsorganisationen ein Aufklärungsprogramm zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung der Krankheit. Die Mitarbeiter gehen von Haus zu Haus, führen Hygieneschulungen durch und verteilen u.a. Hygiene- und Desinfektionsmittel. Über die Flüchtlings- und Katastrophenhilfe von „Aktion Hoffnungszeichen“ unterstützt der deutsche CVJM bereits seit Juli diese wichtige Arbeit vor Ort. Doch weitere Spenden sind notwendig. Informationen hierüber finden Sie im Internet.

 

Wir möchten uns, auch im Namen unserer afrikanischen Freunde, bei allen Spendern ganz herzlich bedanken!

          

Die Rheinpfalz, 20. Januar 2015
Die Rheinpfalz, 20. Januar 2015
Amtsblatt KW 04/2015
Amtsblatt KW 04/2015
Edenkobener Rundschau KW 04/2015
Edenkobener Rundschau KW 04/2015

Impressum | Cookie-Richtlinie
Copyright by CVJM Edenkoben